17.10.2018 Wir treffen uns im Erzgebirge! Sonderveranstaltung Chemnitzer Monitoring Oktober 2018

Häufig machen wir auf erfolgreiche Netzwerkveranstaltungen im Oberzentrum Chemnitz aufmerksam und laden gern dazu ein. Zu den TOP-Events, die man nicht verpassen darf, gehört seit Jahren die Kooperationsbörse Zulieferindustrie Erzgebirge.

Unter dem Motto „Infomieren – Kontaktieren – Kooperieren“ findet die 13. Kooperationsbörse am 17. Oktober 2018 in der Dreifelderhalle des Beruflichen Schulzentrums für Technik "Erdmann Kircheis" in Aue statt. Sie ist Plattform zur Vernetzung von über 100 Mittelständlern in der Region – von Fertigungsunternehmen und Dienstleistern bis zu Forschungsinstituten und kommunaler Wirtschaftsförderung sowie Kammerverbänden.

Sie sind herzlich von 10 – 15 Uhr in Aue zur kostenfreien Kooperationsbörse willkommen. Eine Anmeldung ist diesmal nicht erforderlich.

_________________________________________________________________________________________________________

Haben Sie eine Idee für ein spannendes Thema, möchten Sie sich als Referent engagieren oder unsere nächste Veranstaltung besuchen? Bitte schreiben Sie uns.

Die Afterwork-Veranstaltung ist seit 2012 eine Plattform zur Betrachtung, Beobachtung, Diskussion und Nachfrage von Themen aus Chemnitz und der Region. Mit dem Chemnitzer Monitoring sollen gute Ideen entwickelt, sich in Prozesse eingemischt und mittelständische Initiativen mit angeschoben werden. Das Chemnitzer Monitoring fördert so das Netzwerk der Chemnitzer und der südwestsächsischen Unternehmer von innen heraus.

Seit 2018 ist das Weltecho ein spannender Veranstaltungsort für das Chemnitzer Monitoring. Gegründet wurde das Chemnitzer Kunst- und Kommunikationszentrum „Weltecho“ u. a. vom Verein Oscar e.V.

Das sagen die Gäste:

„Sehr gute Idee – Lokalität sowie Veranstaltung“ Rückblick zur Veranstaltung:
GroKo?! – Wie geht's weiter für den Mittelstand

„Die offene und ehrliche Auseinandersetzung mit dem Thema Kulturhauptstadt 2025.“ 28. Mai 2018:
Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas – was bringt das der Wirtschaft?

Zurück