Innovation aus dem Erzgebirge für die heißesten Tage des Jahres – Wie ein Kochtopf im Garten für Abkühlung sorgt!

Kunststofftechnik Weißbach GmbH produziert Badezuber made in ERZ

Liebe zur Natur und Erfindergeist wird den Erzgebirgern nachgesagt. Da liegt die Idee von Peter Weißbach, Geschäftsführer der Kunststofftechnik Weißbach, für heiße Sommertage und auch kalte Tage nahe. Der Gornauer Spezialist für Anlagenbau entwickelt neben Lösungen aus Kunststoff für die Industrie jetzt auch Badezuber für den Privathaushalt.

Ein Zuber, oder auch „Hottube“ genannt, besteht aus einem Kunststoffeinsatz mit hölzerner Verkleidung. Die Kombination aus beiden Werkstoffen ist nicht nur optisch ein rustikales Highlight in jedem Garten, sondern durch den Kunststoffeinsatz auch komfortabel genug, um sich mit der Familie oder Freunden abzukühlen. Bis zu 20 Personen finden in dem Zuber Platz.

Der Einsatz aus Kunststoff verhindert, dass sich der hölzerne Zuber zusammenzieht, ausläuft oder seine Form ändert. Wer auf mehr Luxus setzt hat zudem die Möglichkeit, den Zuber mit Whirlpool-Düsen auszustatten. Ein chlorfreier Badegang ist mit einer zusätzlichen UV-Röhrendesinfektion möglich.

Gereinigt  wird der Hottube mit handelsüblichen Reinigungsmitteln und warmen Wasser. Zudem gibt es verschiedenes Zubehör z. B. in Form eines Kochtopfes mit bepflanzbarem Rührlöffel.

Im Sommer sorgt der Zuber an heißen Tagen für Erfrischung, im Winter für wohlige Wärme durch einen holzbeheizten Feuerofen. Der Bottich wird komplett gebrauchsfertig geliefert, kann einfach im Garten unter freiem Himmel platziert werden, ist sofort einsatzfähig.

Weitere Infos und Kontakt

Redaktion und Pressekontakt:
P3N MARKETING GMBH
www.p3n-marketing.de

Pressemitteilung in der Pressebox

Badezuber im SommerBadezuber im Winter

 

Der KTW-Badezuber als Kochtopf Der KTW-Badezuber

Zurück