DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B am 27. September 2017

Chemnitz geht voran: Regionales B2B-Forum in Deutschland einzigartig

Chemnitz. Veränderungen sind Chancen. Die vielen mittelständischen Fertigungsunternehmen der Chemnitzer Region haben die Brisanz von Innovationen mit neuen Produkten, aber auch Prozessen bis hin zu neuartigen Geschäftsmodellen für ihr Wachstum bereits erkannt. So werden z. B. von Maschinen- und Anlagenbauern auch Wartungs- und Instandhaltungsdienstleistungen als Service mit angeboten. Diese jedoch als intelligente Instandhaltung auf dem Weg zur Fabrik 4.0 für Kunden zu entwickeln, bedarf der Kooperation von Industrie, Dienstleister und ggf. Wissenschaft.

Die Chance, vorgelagerte, produktionsbegleitende und nachgelagerte Dienstleistungsangebote unternehmensübergreifend durch Vernetzung mit Dienstleistern stärker zu nutzen und in Kooperation für neue Industriekunden weiter zu entwickeln, setzt das Wissen voraus: welcher Dienstleister kann was? Das DienstleistungsForum für die Industrie – Chemnitz B2B bietet Fertigungsunternehmen am 27. September 2017 einen Überblick zu den Dienstleistungsprofis der Region. Die in Deutschland regional einmalige branchenübergreifende Veranstaltung findet in der Messe Chemnitz statt.

Drei starke Partner – Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Handwerkskammer Chemnitz – haben sich dazu als Mitveranstalter mit der Messe Chemnitz und P3N MARKETING GMBH zusammengeschlossen.

Chemnitz B2B soll durch ein spannendes Rahmenprogramm zudem mutige Impulse für zukunftsorientierte Dienstleistungen über neue Wege im Denken und Kooperationen geben. Die produktionsnahen Dienstleistungsunternehmen mit ihren innovativen Lösungen für die Wertschöpfung der Industrie sind hier zur aktiven Mitarbeit aufgerufen.

Rückblick 2016:
Im September 2016 fand das DienstleistungsForum – Chemnitz 2020 in der Messe Chemnitz statt. 76 Aussteller präsentierten ihre lösungsorientierten Dienstleistungen in der ausgebuchten Halle 2. Mit dabei waren u. a. IMK engineering GmbH, Sander Fördertechnik GmbH, TriSiTec UG, AMC – Analytik & Messtechnik GmbH, Becker Umweltdienste GmbH, ce cideon engineering GmbH & Co. KG sowie FMT Flexible Montagetechnik GmbH.

In der Veranstaltung wurde auch die Studie „SachsoMeter 2016 zum Netzwerk von Industrie & Dienstleister – zwischen Anspruch und Realität“ vorgestellt. Die Analyse der Staatlichen Studienakademie Glauchau in Kooperation mit der IHK Chemnitz zeigte die starke Wechselwirkung von regionalen Industrie- und Dienstleistungssektoren und den Bedarf an Kooperationsstrategien. Die qualitative Verflechtung als Schlüssel für die wettbewerbsfähige Entwicklung der Region zu befördern und die scheinbare Dichotomie zwischen Industrie und Dienstleistern zu überwinden, beschrieb die Autorin, Prof. Dr. Frauke Deckow, als wesentliche mittelfristige Aufgabe.

Über die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
Mit den drei Spielstätten Messe Chemnitz, Stadthalle Chemnitz und dem Wasserschloss Klaffenbach bietet die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH viele Möglichkeiten für Messen und Events aus einer Hand. Egal ob für Konzerte, Shows, Messen, Kongresse, Tagungen, Bälle, Firmenveranstaltungen, Open Air oder TV-Produktionen – das vielseitig kombinierbare Raumangebot mit hochwertiger technischer Ausstattung sichert individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Ein erfahrenes Veranstaltungsteam realisiert Veranstaltungen von der Konzeption bis zur Umsetzung, einschließlich Catering, Rahmenprogramm und Ticketing.

 

Fotos: P3N MARKETING GMBH

Zurück