Generationenübergreifendes Personalmanagement

„Wenn ein Azubi im Alter von 16 Jahren in einen Betrieb eintritt, kommen auf ihn zwei 60-Jährige", so Eva Voß, Managerin Diversity & Inclusiveness der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.1 Die Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen im sogenannten „war for talents“ und die Diversität der generationenspezifischen Wertevorstellungen erfordert angepasste Maßnahmen im Personalmanagement.

Das durchschnittliche Alter in deutschen Betrieben liegt laut der aktuellen Pressemitteilung des statistischen Bundesamtes bei 43 Jahren und 5 Monaten. Zum Vergleich: im Jahr 1991 betrug das durchschnittliche Alter deutscher Arbeitnehmer 38 Jahren und 10 Monate. Damit verzeichneten die Unternehmen innerhalb der letzten 25 Jahre einen deutlichen Altersanstieg von 4,6 Jahren.

Wie können KMU den fließenden Übergang generationsbedingter Mitarbeiterwechsel strategisch sicherstellen? Wie werden Mitarbeiter möglichst langfristig an das Unternehmen gebunden? Wie sichere ich den Know-how-Transfer unter den Mitarbeitern unterschiedlicher Altersstufen?

Diese und weitere Fragen werden in der Bachelorthesis unseres BA-Studenten Benjamin Naujoks mit Handlungsempfehlungen beantwortet. Die praxisorientierten Empfehlungen können gern hier angefordert werden.

1vgl. Statistisches Bundesamt, 2017, https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/zdw/2017/PD17_26_p002pdf.pdf;jsessionid=F9AA85359F4C9598635D36585A2C65A5.cae2?__blob=publicationFile

Zurück